Dienstag, 30. September 2014

Menschlicher Ansatz bei der Familiensynode

Herausfordernde Synoden erfordern besondere Mittel, wie der Sekretär der Bischofssynode, Kardinal Lorenzo Baldisseri, Radio Vatikan sagte:
„Aber gerade weil es nicht einfach ist, schreiten wir voran. Wie ein Bulldozer, der das Terrain ebnet, immer mit der christlichen Barmherzigkeit.“
Aha, neuer Aspekt – Barmherzigkeit als wesentliches Attribut Gottes ist einem Bulldozer vergleichbar. Originell, aber auch belastbar?
Gleichen wir doch kurz mit der Schrift ab. Als Elias nach dem (scheinbar erfolgreichen) Kampf mit den Baals-Propheten als einzig übriggebliebener Getreuer des HERRN von der König Isebel verfolgt wird, unter dem Ginsterstrauch durch einen Engel des HERRN aus seiner Lebensmüdigkeit geholt wurde und zum Gottesberg Horeb gegangen war, zieht dort Gott selbst an ihm vorrüber
Da zog der Herr vorüber: Ein starker, heftiger Sturm, der die Berge zerriss und die Felsen zerbrach, ging dem Herrn voraus. Doch der Herr war nicht im Sturm. Nach dem Sturm kam ein Bulldozer. Doch der Herr war nicht im Bulldozer. Nach dem Beben kam ein Feuer. Doch der Herr war nicht im Feuer. Nach dem Feuer kam ein sanftes, leises Säuseln. Als Elija es hörte, hüllte er sein Gesicht in den Mantel, trat hinaus und stellte sich an den Eingang der Höhle.
Hm, im Alten Bund wusste man vielleicht noch nicht alles, was dem Kardinal Baldisseri bekannt geworden ist, also schauen wir in das Tagesevangelium:
Jesus schickte Boten vor sich her. Diese kamen in ein samaritisches Dorf und wollten eine Unterkunft für ihn besorgen. Aber man nahm ihn nicht auf, weil er auf dem Weg nach Jerusalem war. Als die Jünger Jakobus und Johannes das sahen, sagten sie: Herr, sollen wir befehlen, dass Feuer vom Himmel fällt und ein Bulldozer sie vernichtet? Da wandte er sich um und sagte: „Klingt wie eine gute Idee! Warum eigentlich nicht?“
Ah jetzt ja. Da hat der Sekretär ja doch recht gehabt ...

Kommentare:

  1. Vielleicht hatte der Sekretär Jesaja im Blick: "Alle Täler sollen erhöht werden, und alle Berge und Hügel sollen erniedrigt werden, und was uneben ist, soll gerade, und was hügelig ist, soll eben werden." Bulldozer eben.

    AntwortenLöschen
  2. Hm, möglich, aber wenn ich die Fortsetzung des Sekretärs: „Wir wollen aber Änderungen und Anpassungen ermöglichen!“ mit der Fortsetzung Jesajas „Alles Sterbliche ist wie das Gras und all seine Schönheit ist wie die Blume auf dem Feld. … Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, doch das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit.“ vergleiche, bin ich eeeetwas zurückhaltend in dieser Annahme :-(

    AntwortenLöschen